AGB der JDAV Würzburg

Teilnahmebedingungen für die Anmeldung und Teilnahme an den Veranstaltungsprogrammen der JDAV Sektion Würzburg

1 Teilnahmeberechtigung
An den angebotenen Veranstaltungen der JDAV Sektion Würzburg können alle Alpenvereinsmitglieder teilnehmen.
Ausnahme: Schnupperangebote bei gesondert angebotenen Sektionsfahrten oder bei öffentlichen Veranstaltungen wie z.B. Sektionsfeste, Werbeveranstaltungen usw.

2 Ihre Leistungsfähigkeit
Ihre Leistungsfähigkeit muss den Anforderungen der jeweiligen Veranstaltung entsprechen. Die jeweiligen Anforderungen werden in der Regel im Ausschreibungstext genannt und in einer Vorbesprechung erörtert.
Der Kurs- oder Tourenleiter ist berechtigt zu Beginn und noch während des Kurses einen Teilnehmer, der erkennbar diese Voraussetzungen nicht erfüllt, von der Teilnahme ganz oder teilweise auszuschließen.
Wenn Sie ein gesundheitliches Problem (z.B. Allergie, Verletzung, Diabetes etc.) haben, das den Ablauf der Veranstaltung beeinträchtigen könnte, sind sie verpflichtet, den Veranstaltungsleiter vor Veranstaltungsbeginn zu informieren.

3 Anmeldung, Bezahlung
Die Anmeldung erfolgt per Online-Anmeldung, Telefon oder E-Mail, ausschließlich über die Leiter der JDAV Sektion Würzburg. Bei Tages- und Wochenendtouren ist eine telefonische Anmeldung ausreichend. Die Teilnehmergebühren der Sektionsveranstaltungen der JDAV Würzburg werden wenn nicht anders angegeben bar bezahlt.
Die Plätze werden in der Regel in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung vergeben. Die Anmeldung gilt erst nach Eingang der Teilnehmergebühr als verbindlich.

4 Mindestteilnehmerzahl
Kurse und ausgeschriebene Touren können grundsätzlich nur durchgeführt werden, wenn die in der Ausschreibung genannte Mindestteilnehmerzahl ( in der Regel 3 Teilnehmer) erreicht wird; ist das nicht der Fall, werden Sie eine Woche vorher hierüber informiert. Die Teilnehmergebühr wird Ihnen dann vollumfänglich zurückerstattet.

5 Leistungsumfang
Die Teilnehmergebühr beinhaltet, soweit nicht anders angegeben, ausschließlich die Touren- bzw. Kursgebühr, Anreise, Übernachtung, Verpflegung, Lift etc. .
Zusätzliche Private Kosten sind generell individuell vor Ort zu zahlen sind.

6 Rücktrittsrecht
Der Teilnehmer kann jederzeit vor Kurs- bzw. Tourenbeginn von der Veranstaltung zurücktreten.
Erfolgt der Rücktritt 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung, wird die volle Gebühr zurückerstattet.
Erfolgt der Rücktritt bis zu 8 Tage vor Beginn der Veranstaltung, wird die Hälfte der Gebühr zurückerstattet.
Bei einem Rücktritt von weniger als 8 Tagen vor Veranstaltungsbeginn erfolgt keine Rückerstattung.
Erstattet werden dann lediglich eventuell in der Gebühr bereits enthaltene, durch den Rücktritt ersparte Aufwendungen (z.B. Übernachtungskosten etc.)
Bei Nichtantreten der Veranstaltung, vorzeitiger Abreise oder Ausschluss durch den Veranstaltungsleiter, nach Veranstaltungsbeginn, haben Sie keinen Anspruch auf Erstattung der Teilnehmergebühr.

7 Erhöhtes Risiko im Gebirge
Bei sämtlichen Veranstaltungen ist zu beachten, dass gerade im Berg- und Klettersport ein erhöhtes Unfall- und Verletzungsrisiko besteht, z.B. Absturzgefahr, Lawinen, Steinschlag, Spaltensturz, Höhenkrankheit, Kälteschäden etc.
Dieses Risiko kann auch durch umsichtige und fürsorgliche Betreuung durch den eingesetzten Veranstaltungsleiter nicht vollkommen reduziert und ausgeschlossen werden. Die Veranstaltungsleiter sind in der Regel für einzelne alpine Betätigungsvarianten vom DAV ausgebildete Jugendleiter oder Fachübungsleiter, nicht staatlich geprüfte Berg- und Skiführer.
Das alpine Restrisiko muss der Teilnehmer selbst tragen. Auch ist zu beachten, dass im Gebirge, vor allem in abgelegenen Regionen, aufgrund technischer oder logistischer Schwierigkeiten nur in sehr eingeschränktem Umfang Rettungs- und/oder medizinische Behandlungsmöglichkeiten gegeben sein können, so dass auch kleinere Verletzungen oder Zwischenfälle schwerwiegende Folgen haben können. Hier wird von jedem Teilnehmer ein erhebliches Maß an Eigenverantwortung und Umsichtigkeit, eine angemessene eigene Veranstaltungsvorbereitung, aber auch ein erhöhtes Maß an Risikobereitschaft vorausgesetzt.
Es dem Teilnehmer deshalb dringend empfohlen, sich intensiv (z.B. durch Studium der einschlägigen alpinen Fachliteratur, absolvieren eines Eis- oder Kletterkurses) mit den Anforderungen und Risiken auseinander zusetzen, die mit der von ihm gebuchten Veranstaltung verbunden sein können.

8 Ausrüstung
Die Mitnahme der vorgeschriebenen Ausrüstung ist zwingend erforderlich. Erfolg und Sicherheit der Veranstaltung können von der Qualität und Vollständigkeit der Ausrüstung abhängen. Mangelhafte oder unvollständige Ausrüstung kann zum Ausschluss von der Veranstaltung führen.
Hinweis: Viele Grundausrüstungsgegenstände können Sie – solange der Vorrat reicht – in der Geschäftsstelle der DAV Sektion Würzburg mieten. Sollten Sie nach einem Rücktritt Ihrerseits gebuchte Ausrüstung nicht mehr benötigen, müssen Sie diese selbst stornieren.

9 An- und Abreise
Die An- und Abreise erfolgt bei allen Veranstaltungen auf eigene Verantwortung und auf eigene Kosten. Eine Ausnahme sind Veranstaltungen, bei denen die An- und Abreise im Preis enthalten ist.
Zum Schutz unserer Umwelt bitten wir Sie soweit möglich, öffentliche Verkehrsträger zu benutzen oder Fahrgemeinschaften zu bilden.